12 nützliche Dinge für das Leben im Van

Das Leben im Bus kann so einfach sein, wenn man die richtigen Dinge mit dabei hat. Im Idealfall packt man das Nützlichste gleich von Beginn an ein. Nach einigen Monaten on the Road möchten wir dir nun unsere bisher praktischsten Vanlife Gadgets vorstellen. Wir möchten kein einziges davon missen und dir hier ein bisschen Inspiration geben, was du auf deiner Reise in deinem Campervan so brauchen wirst! Hier findest du 12 unserer top Vanlife Produkte!

1. Solar-Laterne & Taschenlampe

Jedes Mal, wenn wir unsere kleine Solarlampe mit zu einem BBQ oder einem Lagerfeuer bringen, kommen uns erfreute Ausrufe entgegen: “So eine wollte ich auch schon immer einmal haben!” Diese kleine, solarbetriebene Laterne ist nicht nur vielseitig Outdoor verwendbar, sie gibt auch wunderschön gedämpftes Licht Abends im Van. Wir verwenden sie auch zum Nachts aufs Töpfchen gehen – einfach den Schalter umlegen und schon pinkelt man im Dunkeln und wird von Niemandem gesehen. Ist das Geschäft erledigt einfach wieder den Schalter umlegen und den Weg zurück zum Van leuchten. SONNENGLAS, wie unsere Lampe heißt, ist außerdem ein nachhaltiges Fair-Trade Produkt. Die Lampe lädt entweder über Sonnenenergie/Solar, kann aber auch mittels Mini-USB gecharged werden. Nicht so nützlich, aber dafür wunderschön: der Deckel ist abnehmbar und so kann man das Glas individuell dekorieren und verzieren. 

2. Wonderboom Lautsprecher

Musik ändert deine Stimmung im Handumdrehen – Egal ob Morgens direkt nach dem Aufwachen oder beim Frühstück, beim Fahren langer Strecken oder gemeinsamen Beisammensein am Lagerfeuer – die richtige Playlist und wir verwandeln uns in einen anderen Menschen. Auch fürs Yoga am Strand oder in Verbindung mit einem guten Film abends im Van ist unser kleiner Lautsprecher einfach ideal. Wir haben uns für die kleine, handliche Ultimate Ears Box entschieden, da sie kompakt ist und außerdem noch wasserfest. Man lädt sie ganz einfach mittels eines Mini-USB Anschlusses. 

3. Saugnapf & Kleiderhaken

Wenn man viel am und im Wasser ist, dann ist eines unvermeidbar: nasse Wetsuits, nasse Hand- und Geschirrtücher, nasse Bikinis und Badehosen. Um nicht jedes Mal eine Wäscheleine anzubringen, haben wir uns einen Saugnapf mit Haken und zwei Kleiderbügel mit auf die Reise genommen. Der Saugnapf hält einwandfrei an der Außenwand des Campers und lässt sich auch ganz leicht wieder abnehmen, ohne dabei Schaden am Lack zu hinterlassen. Die Kleiderhaken haben wir mit etwas Klebestreifen am Hänkel überklebt. Diese verwenden wir hauptsächlich für die Wetsuits. Unseren Saugnapf haben wir aus einem spanischen Baumarkt und wir konnten leider keinen baugleichen bei Amazon finden. Diese Saugnäpfe sollten aber eine gute alternative für deinen Campervan darstellen.

saugnapf am Van zum Wetsuite Trocknen

4. Handbesen

Wir stehen sehr viel am Strand und auf offenen Plätzen, die nicht asphaltiert sind. Erde, Sand und andere Dinge sammeln sich schnell am Boden unseres Campervans an und auf kleinem Raum sieht man diese Unreinheiten umso schneller. Deshalb lieben wir unseren kleinen Handbesen, mit dem die Wohnfläche unseres Vans in weniger als einer Minute sauber gekehrt ist. Die dazugehörige Schaufel haben wir jedoch noch nicht besonders oft benutzt. Einen Handbesen empfehlen wir dir auf jeden Fall mitzunehmen in deinem rollenden Zuhause! 

5. S-Haken

Irgendwann, mitten während unseres Ausbau des Campers, wir waren gerade im Baumarkt, da entdeckten wir sie: mittelgroße S-Haken, die eigentlich in der Schiffs/Segel-Abteilung gelistet waren. Zu diesem Zeitpunkt hatten wir absolut keine Idee, wozu wir sie jemals verwenden sollten, aber jetzt sind wir ziemlich dankbar, dass wir sie mit haben. Momentan verwenden wir sie um unsere Wäscheleinen zwischen den Hinter/Flügeltüren zu befestigen, aber auch um unseren Duschvorhang zwischen eben jenen anzubringen. Wir sind uns sicher, dass es uns noch einige Male unterkommen wird, dass wir diese kleinen, doch so handlichen und nützlichen Dinge zu Hand nehmen werden!

6. Kühlschrank

Unsere CoolFreeze CDF 18, elektrische Kompressor-Kühlbox, hat ein Fassungsvermögen von 18 Liter. Das reicht für uns vollkommen aus. So bekommen wir Alles unter, was wir so benötigen. Pflanzliche Milch, etwas Käse, Oliven, das eine oder andere Bier. Wir ernähren uns vegetarisch und kühlen Gemüse und Obst grundsätzlich nur ein, wenn es angeschnitten ist. Vanlife heißt für uns auch, sich zu reduzieren und wir hatten bisher kein einziges Mal das Gefühl, dass wir einen größeren Kühlschrank benötigen würden. Im Gegenteil: es gibt diese Kühlbox sogar in einer kleineren Ausführung. Wenn man beispielsweise alleine unterwegs ist, sicher eine gute Alternative! 

Camper Kühlschrank Dometic 18l

7. Spannungswandler

Der Spannungswandler hilft uns unsere elektrischen Geräte einfach, ohne Adapter, zu betreiben. Genauer gesagt haben wir den Victron 12/375 Spannungswandler im Einsatz. Die Leistung reicht locker für 2 Laptops aus und wir können jederzeit unsere elektrischen Zahnbürsten, die Batterien von Andis Drohne und andere 12v Geräte ohne Probleme laden. Mit einer Spitzenleistung von 700W kann man beispielsweise auch einen kleinen Stabmixer betreiben. 

8. Solaranlage

Was wären wir wohl ohne unserer Solaranlage? Unser Solaranlage versorgt unseren Kastenwagen zuverlässig mit ausreichend Energie zum Leben. Wir haben noch kein einziges Mal eine Ladung durch Landstrom durchführen müssen. Wie einfach auch du deine Elektrik im Campervan berechnest und einbaust findest du in diesen passenden Blogbeiträgen.

9. Teekessel

Den Gedanken einen Wasserkocher mit in den Van zu nehmen verwarfen wir vom ersten Moment an sofort wieder. Trotzdem fanden wir die Idee ein Behältnis nur zum Wasseraufkochen zu haben gut. Deshalb entschieden wir uns, einen klassischen Teekessel zu kaufen und mit auf die Reise zu nehmen. Ja, du hast richtig gelesen. Dieses nützliche Ding haben wir tatsächlich für unser Leben im Bus gekauft und davor noch nicht besessen. Fast täglich kommt er zur Anwendung – egal ob für Tee oder Thermosflasche. Einmal erhitzt kommt es uns außerdem so vor, als würde er noch eine gute Stunde lang Hitze abgeben. Fast wie eine kleine Heizung!

10. Thermofor/Wärmeflasche

“Habt ihr denn gar keine Heizung?” ist eine der meistgestellten Fragen unserer Freunde daheim und all jener, die gerade ihren Van umbauen. “Nein!” ist unsere klare Antwort. Eine gute Isolierung trägt sicherlich ihren Teil dazu bei. Außerdem die Tatsache, dass wir in Marokko überwintern. Aber auch hier kann es schon ganz schön kalt werden – besonders sobald die Sonne untergeangen ist. Deshalb haben wir beide jeweils einen Thermophor. Du weißt nicht was das ist? Ganz einfach: eine gute, alte Wärmflasche. Das absolute Heilmittel gegen kalte Zehen oder ein bisschen Magengrummeln. Und: das beste Gefühl wenn man sie bereits in etwa eine halbe Stunde vor dem Schlafengehen unter die Decke legt und dann in ein wohlig warmes Bettchen kriecht. Wärmflaschen halten sich erstaunlich lange warm und wir finden: das muss in jedem Campervan vorhanden sein!

11. Lange Unterhose / Thermo Strumpfhose

Abends beim Lagerfeuer zusammensitzen stellt man sich richtig wohlig warm vor. Dem ist aber leider oft nicht so. Bläst der Wind mal etwas kräftiger oder ist man, wie wir, auch im Herbst, Winter und Frühling im Campervan unterwegs, so kann es Abends und Nachts richtig frisch, fast kalt werden. Wer dann noch gerne einen Spaziergang mit dem vierbeinigen Begleiter machen möchte oder mit den Van Freunden einen längeren Abend beim Campingfeuer verbringen möchte, der stattet sich am Besten mit einer langen Unterhose oder einer Thermo Strumpfhose oder Leggins aus.

12. Ohropax

Nicht immer findet man den einsam verlassenen, idyllischen Wildcampingplatz an dem man ganz Alleine das Nomadenleben in vollen Zügen genießt und einsam seinen Camper parkt. Oft steht man in Reih und Glied mit anderen Wohnwägen oder man parkt gar mal auf einem Campingplatz oder in der Stadt. In diesen Fällen sind Ohropax unsere besten Freunde. Egal, ob die Nachbarn beim Lagerfeuer diesmal leider keinen Ton so richtig treffen oder der Muhezzin in der Früh zum Gebet ruft – mit diesen Helfern im Ohr hören wir ab und zu nicht mal mehr unseren Wecker.

Weitere tolle Vanlife Gadgets

Die Moral von der Geschicht … es sind die kleinen Dinge, die das Leben im Van etwas bequemer machen. Ein Urlaub oder Leben auf 6m² muss nicht heißen, dass man auf etwas verzichten muss. Oft ist nur eine Umstellung notwendig, denn es lässt sich nicht einfach die Heizung oder der Trockner einschalten. Wir sind uns sicher, dass uns noch einige andere nützliche Dinge unterkommen werden und halten dich darüber am Laufenden.

Was ist dein absolutes Lieblings-Nützliches-Ding im Campervan?

Mit dem Einkauf über unsere Links helft ihr uns, diese Seite zu betreiben. Mehr Infos dazu hier.

0

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

Warenkorb

loader
Blogheim.at Logo