Bauanleitung: Fliesen für die Camper Küche

DIY Hitzebeständiger Spritzschutz für die Wohnmobil Küche? Wir entschieden uns für Fliesen. Welche Fliese, mit welcher Fugenmasse und auf welchem Material wie genau ideal verklebt und verfugt werden sollte, liest du in diesem Blogpost.

Einkaufsliste für die Camper Hängeschränke

Hier haben wir die alles aufgelistet, das du für den Bau und die Montage deiner Fliesen für deine Wohnmobil Küche benötigst, bzw genau das, was wir verwendet haben:

Außerdem:

Warum Fliesen? Und welche sind “die Richtigen”?

Fliesen sind etwas wunderschönes und geben dem eigenen Bus einen wohnlichen Look, der fast durch nichts übertroffen werden kann. Außerdem ist kaum ein anderes Material so hitzebeständig und leicht zu reinigen. Ideal für den Campingbus! Natürlich kann es durch die Bewegung, die beim Fahren entsteht, viel leichter zu Brüchen kommen, als bei einer stationären Küche in einer Wohnung. Deshalb achteten wir bei der Auswahl der Fliesen darauf Mosaik-fliesen zu nehmen, die auf einem Gitter miteinander verbunden sind. Diese Fliesen Matten gibt es online aber auch im Baumarkt deines Vertrauens (meistens leider nur in sehr begrenzten Farben schwarz oder weiß lagernd) – in unterschiedlichsten Farben und Mustern. Wir wollten gerne Metro-Fliesen. Diese sind klassisch groß und nicht auf Matten, daher entschieden wir uns für die Mini-Metro Fliesen Optik in Petrol und sind absolut verliebt in den Look unserer kleinen Kochecke im Bus. 

Welches Fliesenmaterial ist geeignet?

Glas, Marmor, Naturstein, Keramik – auch hier ist das Gewicht und schließlich der Look die letzte Entscheidung. Marmor ist am schwersten, Glas am leichtesten. Unsere Metro Fliesen sind aus Keramik. Wie du siehst, “die richtigen Fliesen” für den Bus gibt es nicht unbedingt, man kann nur die beste Lösung wählen um so allen Eventualitäten wie dem Brechen der Fliesen oder zu viel Gewicht im Laderaum des Campers entgegen zu wirken. (Das Gewicht ist bei deinem Ausbau des eigenen Kastenwagens ganz wichtig und generell immer zu beachten, egal was du gerade verbaust!)

Natürlich kannst du auch großflächigere Fliesen wählen, generell sei dir aber davon abgeraten, denn je kleiner die Fliesen, desto mehr Bewegung halten sie aus. Und mit dem Bus geht es schon mal über ruckelige, abgelegene Straßen. Außerdem sind die Matten sehr einfach zu verlegen – du musst nicht jede Fliese einzeln setzen!

3 Alternativen zu Fliesen 

 

  • Plexiglas: Diese Lösung wählten wir ursprünglich, aus folgenden Gründen: Das Material war bereits vorhanden, wir hatten keine Zeit und kein Budget für neue Anschaffungen/Alternativen und wollten so schnell wie möglich losfahren. Grundsätzlich erwies sich das Plexiglas als gute Lösung zur Überbrückung in unserem Bus. Acht Monate waren wir full-time im Van unterwegs und wir müssen sagen, es sprang zwar hier und da, aber wir sind froh, dass wir nicht bloß die Wandpaneele dahinter ließen. 
  • Vinyl: Dieses umstrittene Material bietet doch so einige Vorteile: es ist in 100 Variationen günstig zu erstehen, simpel anzubringen und zurecht zu schneiden, sowie leicht zu reinigen. Der Nachteil: angeblich wölbt es sich, falls der Herd nicht genügend Abstand zur Rückwand hat. Außerdem haben wir von anderen gehört, dass sich durch die Hitze der Kleber schon bald löst. Auch der Geruch ist gewöhnungsbedürftig. Für uns kam es auch wegen der Optik nicht in Frage. 
  • Kork: Eine Korkplatte ölen und damit abwaschbar als Hitzeschutz verbauen? Ist machbar! Kork ist ein natürliches, nachwachsendes Material und außerdem leicht. Definitiv eine Überlegung wert! 

 Wie viele Fliesen brauche ich?

Fliesen sind teuer, daher möchte man nicht unnötig zu viel davon kaufen. Schritt eins ist deshalb, dass du den Hintergrund/Untergrund, also die Rückwand deiner Camper-Küche, auf dem du die Fliesen verlegen wirst, bereits parat hast. Oder zumindest die Größe davon weist. Der Rest ist ganz simpel: die Mosaik-Fliesen-Matten kommen zumeist ein einer Größe von 30 cm x 30 cm. Das variiert, schau dir also in der Produktbeschreibung also gleich mal die Größe der Fliesen an. Wir entschieden uns die gesamte Höhe der Fliesen zu verwenden, kürzten also unsere Rückwand auf 30 cm herunter. Demnach mussten wir nur noch in der Länge abmessen, wie viele der Matten wir benötigen würden. Insgesamt verlegten wir fast 4 Matten.

Wie schneide ich die Fliesen zurecht? 

Je nachdem, welche Fliesenoptik du wählst, kann es sein, dass du die Fliesen zurechtschneiden musst. Wählst du ein regelmäßiges Muster, das gerade abschließt, kannst du dich sehr glücklich schätzen. Gratuliere! Du musst lediglich die Matten durchtrennen. Das geht ganz einfach mit einer Schere oder einem scharfen Messer. Wir mussten die Endstücke, die über den Rand ragen schneiden und verwendeten dazu einen Fliesenschneider. Alternativ kann man kleinere, dünnere Fliesen auch leicht brechen. Dazu vorab an der gewünschten Bruchkante sehr gut einritzen und dann auf einer Kante abschlagen.

fliesen schneiden küche camper selbstbau

Fliesen verlegen

Nun aber ans Eingemachte! Los geht es mit dem Verlegen. Schau, dass du alles parat hast, der Untergrund trocken ist und ebenerdig. Außerdem solltest du dich windgeschützt und im Schatten befinden.

  1. Dispersionsklebstoff auftragen.

Der bereits fertig angemischte Kleber – wir verwendeten 1 kg und kamen damit sehr gut aus (es blieb noch ein wenig über) wird gleichmäßig aufgetragen – bis in alle Ecken und Kanten – und anschließend mit der Zahnkelle durchgemustert. Dabei müssen die Striche nicht immer in die gleiche Richtung zeigen. Achte aber darauf, dass du die Tiefe der Furchen durch unterschiedliche Schräge der Kelle variieren kannst und diese überall gleich tief sein sollten – nicht zu tief!

fliesenkleber anbringen kastenwagen ausbau küche
Fliesenkleber für Camping Küche mit fliesen

2   Fliesen verlegen und kleben 

Die Fliesenmatten auflegen. Beginne an einer Kante des Untergrunds und lege die erste Matte von eben hier gut abgeschlossen an. Dann die nächste … usw. Achte dabei, dass der Abstand zwischen den Matten dem der Fliesen entspricht. Drücke jede einzelne Fliese noch einmal gut in die Masse, dass sich das Netz unterhalb des Klebers befindet. Nun kannst du beruhigt eine Stunde etwas anderes tun und die Masse fest werden lassen. Prüfe nach gut einer Stunde durch sanftes Anheben der Fliesen ob auch jede einzelne gut hält. 

3. Die Fliesen schön verfugen 

Die Fugenmasse wie in auf der Verpackung beschrieben anrühren und wirklich gut durchrühren bis kein bisschen mehr trocken ist. Und los gehts: Arbeite dich von der Mitte weg. Patze etwas Masse auf die fest verlegten Fliesen und beginne diese in den Fugen der Fliesen zu verteilen – idealerweise mit einem geeigneten Schwamm. Achte dabei von allen Richtungen genügend Fugenmasse in die Zwischenräume zu drücken, damit keine unterirdischen Luftlöcher bleiben. Bilden sich Löcher nach, so pack dort noch mehr Fugenmasse drauf und verwische diese wieder gut. 

Nach gut 10 Minuten kannst du sanft mit einem feuchten Tuch über die Fliesen wischen, um den Schleier der Fugenmasse von den Fliesen zu entfernen. Haben sich noch Löcher nachgebildet, so kannst du noch etwas Fugenmasse nachstopfen. Verstreichen nicht vergessen. Nach gut einer Stunde kannst du dann den Rest der Fugenmasse von den Fliesen wischen.

fugenmasse auf fliesen auftragen
säubern der fliesen rückwand für DIY küche Kastenwagen
verfugte fliesen für DIY Küche Wohnwagen

Fliesen deiner neuen Campingküche mit Silikon verfugen. 

Um das ganze jetzt noch sauber abzuschließen, musst du noch die Fugen zwischen deiner Küchenplatte und evtl. in einer vorhanden Ecke bzw. dem Untergung verfugen. Dazu das Silikon gleichmäßig auftragen und mit dem Finger schön abstreichen. Je nach länge der Fuge eventuell den Finger zwischenzeitlich einmal abwischen. Wir haben es anfangs mit Seifenwasser probiert die Fuge schöner hinzubekommen. Das war leider ein großer Reinfall. Der Silikon war zwar anfangs glatt, aber nach dem Trocknen sehr rau und klumpig. Außerdem erhielten wir den Rat den Rand mit Klebestreifen abzukleben. Das ging ebenfalls nach hinten los, da das Silikon trotzdem verbunden war und sich vom Streifen löste und wir so Luft zwischen dem Silikon und unserer Küchenplatte hatten. Gut. Also alles wieder raus und unser Fazit: einfach in die Kante und mit dem Finger verstreichen. Simpel und effektiv. 

Die Küche in den Bus einbauen.

Lass alles gut trocknen für einige Stunden und schon ist deine Rückwand bereit im Campingbus verbaut zu werden. Da unsere Küche herausnehmbar ist, haben wir die Rückwand mit starken Metall Flachverbindern an der Küche angebracht. Wichtig ist, dass die Rückwand nicht kippen kann, da doch einiges an Gewicht hinzu kommt nun mit den Fliesen. Eine Anleitung zum Bau unserer Küche in unserem Camper findest du in diesem Blogbeitrag. Die Fliesen machen unseren Bus noch wohnlicher und verwandeln unseren Kastenwagen in ein wahres Zuhause auf Rädern.

Was würdest du anders machen? Vermisst du etwas in der Beschreibung oder ist dir etwas unklar? Hinterlasse uns gerne einen Kommentar!

Mit dem Einkauf über unsere Links helft ihr uns, diese Seite zu betreiben. Mehr Infos dazu hier.

0

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Warenkorb

loader
Blogheim.at Logo