Camper Küche selber bauen in 7 Schritten

Du befindest dich wahrscheinlich gerade in der Planungsphase deiner Camper Küche und stellst dir viele Fragen wie beispielsweise: “Wie geht man beim Bau der Camper Küche vor? Welche Dinge gilt es beim Selberbauen des Küchenblocks unbedingt zu beachten? Was darf ich auf keinen Fall vergessen bei meiner DIY Campingküche?” In diesem Blogpost helfen wir dir die richtige Entscheidung für deine individuelle Camper Küche zu treffen.

1.Planung der Küche im Wohnmobil

Auch dieses mal gilt: eine gute Planung ist das A&O beim DIY Camperausbau. Denn auf engstem Raum soll bestmöglich Stauraum für die nötigste Camper Küchen Ausrüstung geschaffen werden. Dabei stehen Funktionalität und die eigenen Bedürfnisse im Vordergrund. 


Die Wahl, wo deine Camper Küche im Bus platziert wird und wie viel Raum sie einnimmt, geht auch mit der Entscheidung einher welches Bett du in deinem Camper verbaust. Wir entschieden uns für ein modulares Ausziehbett. Demnach folgte die Entscheidung eine kompakte Küche für den Minicamper mit Waschbecken zu bauen. Unser VW T5 Küchenblock erstreckt sich quer hinter den Sitzen der Fahrerkabine entlang der Trennwand.

Camper Küche VW T5 Bauanleitung

2. Mit welcher Energiequelle im Bus kochen?

Gas, Elektro- oder Spiritus Kocher? Du hast die Qual der Wahl. Eines vorweg: wir entschieden uns bisher immer wieder auf Gas zu kochen. 

Kochen mit Gas

Gas sondert keine Restwärme ab und kreiert rasch Hitze. Es ist gut zu transportieren und kann europaweit gut nachgefüllt oder ausgetauscht werden. Dennoch sehen viele Camper das Kochen auf Gas mit einem bitteren Beigeschmack, denn eine Gasanlage im Wohnmobil muss vor Inbetriebnahme sowie in regelmäßigen Abständen von einem Sachverständigen geprüft werden. Es gibt: Gaskocher mit Gasflasche, mit Schraubkartuschen, mit Ventilkartusche oder mit Stechkartuschen. Am Bild unten siehst du einen zweiflammigen Gaskocher mit Schraubkartuschen, der theoretisch auch mit großen Gasflaschen betrieben werden kann. 

wohnmobil kochen mit gas

Kochen mit Strom 

Für das Kochen mit Strom ist es wichtig, dass deine Batterie die benötigten hohen Ströme über einen langen Zeitraum liefern kann. Wie du deinen Strombedarf im Camper berechnest, das liest du am besten hier nach. Lässt dein Stellplatz zu, dass du über Landstrom Energie beziehst, so wird du dir über den Energieverbrauch keine Gedanken machen müssen. 

Kochen mit Spiritus 

Spirituskocher bieten eine gute Alternative zu Gaskochern. Achte dabei jedoch darauf, dass die Verwendung ausdrücklich für das Wohnmobil zugelassen sein muss.

Alle Vor- und Nachteile der nachstehenden Kochmöglichkeiten sowie weitere Details zum Van Ausbau findest du in unserem Camper Ausbau Buch “Made to Camp

3. Fixe Kochstelle oder mobiler Camping Kocher?

Dein Arbeitsplatz schwindet, wenn du in deiner Küche eine fixe Kochstelle verbaust, wie wir es in unserer L2H2 Camperküche hatten. Im VW T5 entschieden wir uns dafür den Kocher mobil zu halten, sodass wir auch draußen kochen können. Zudem ist der Kocher mit einer Klappe abgedeckt und somit auch gut verstaut. 

Für die Küchenrückwand empfiehlt es sich, wenn du eine fixe Kochgelegenheit verbaut hast, einen zusätzlichen Spritzschutz anzubringen. Verwendest du einen Kocher zum Aufklappen, so dient der Deckel bereits als Spritzschutz. 

4. Wohnmobil Kühlschrank 

Wie groß wird mein Campervan Kühlschrank und wo befindet sich dieser? Den meisten Platz in deiner Küche wird, neben dem Kocher, der Kühlschrank im Wohnmobil einnehmen. Wie du den passenden Kühlschrank für deinen Camper findest, erfährst du im “Kühlschrank fürs Wohnmobil“ Blogpost. Orientiere dich an den Maßen deines Kühlschranks für den restlichen Bau deiner Campingküche.

vw t5 camping Kühlschrank

Tipp: Beginne bei jeglicher Planung die deinen DIY Bus Ausbau betrifft immer mit den größten Dingen die es zu verstauen gibt und plane die restlichen Maße und Gegebenheiten anhand dieser. Weitere 30 Tipps, die du vor dem Beginn deines Camper Ausbaus wissen solltest gibt es gratis zum Download, wenn du dich in unseren Newsletter einträgst.

5. Frischwasser und Abwasser im Camper – deine Wasserversorgung 

Möchtest du in deinem Camper ein Waschbecken verbauen? Einerseits ist dieses sehr praktisch, vor allem, wenn du autark stehst und nicht am Campingplatz, andererseits nimmt dieses auch Arbeitsfläche und Stauraum ein. Reist du lediglich auf Campingplätzen, an denen Abwasch-Stationen zumeist zu Verfügung stehen so könntest du auf ein fix verbautes Waschbecken verzichten. Entscheidest du dich für ein eigenes Waschbecken im Bus so ist eine Option dieses nicht fix zu kleben und es somit mobil herausnehmbar zu belassen. Bedenke unbedingt, dass du unter der Spüle genügend Platz benötigst, dass das Spülbecken nach unten versenkt werden kann. Darunter befindet sich zumindest dein Abwasserbehälter, optional auch Frischwasser. In unserem L2H2 Camper befand sich das Frischwasser in der Garage in unserem VW T5 verbauten wir es direkt unter der Spüle. Abschließend benötigst du noch Platz für einen Wasserhahn und eventuell eine Duschvorrichtung. Oder du kombinierst beides in einem. 

VW T5 Wasserversorgung

Für die Frischwasserversorgung im Bus benötigst du eine Pumpe. Hierfür gibt es zwei Möglichkeiten: eine einfache Tauchpumpe oder eine Druckwasserpumpe. Welche für dich am besten geeignet ist, das findest du in diesem Blogpost zur Wasserversorgung im Wohnmobil heraus. 

6. Camper Küche Arbeitsplatte und -fläche

Arbeitsfläche im Camper ist Mangelware. Auch ist die Wahl der richtigen Arbeitsplatte – nicht zu schwer und doch stabil – nicht ganz einfach. Überlege dir gut wie du trotz Kocher und Spüle noch Platz findest um dein Gemüse zu schneiden oder anderes Essen vorzubereiten. Wir entschieden uns in im Citroen Jumper für eine Fichte Dreischichtplatte die mit Beize und Klarlack behandelt wurde und im VW T5 Camper Van für eine Leimholzplatte Eiche entschieden und diese anschließend mit einem Arbeitsplattenöl bestrichen wurde.

7. Staufläche: Schubladen und Top Lader Fächer

Bedenke zumindest eine größere, tiefere Lade oder ein Fach für Töpfe, Pfanne, Teller, Schüsseln und Becher. Das kann natürlich auch ein Hängeschrank sein, wenn dein Camper dafür genügend Platz bietet. Weiters benötigen Trockenprodukte wie Nudeln, Reis aber auch Gemüse und Obst viel Platz. Eine Schublade zu bauen ist gar nicht zu schwer. Eine Detailbeschreibung dazu findest du in unserem Camper Ausbau Buch.

Generell gilt es natürlich immer zu überlegen wohin sich die Schranktüren öffnen und ob für den Auszug der Schubladen noch genügend Platz ist. Schiebetüren, mit Kugel Schnappern befestigte Blindabdeckungen oder auch Top Lader bieten sich dann als Alternative an.

VW T5 Staufläche schrank
Camper Küche Arbeitsfläche

Dir gefällt der Content den wir hier auf mein-camperausbau und auf @salty.roamers für dich online stellen?

Mit dem Einkauf über unsere Links helft ihr uns, diese Seite zu betreiben. Mehr Infos dazu hier.

Bleibe up-to-date.

Trage dich für den Newsletter ein

und erhalte unsere 31 Camper Weisheiten, die dir beim DIY Camper Ausbau helfen.

Be a hero, buy us a coffee

Unterstütze uns

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Warenkorb

loader
Top Blogheim.at Logo