Allpowers Powerstation R1500  Powerstation test

Allpowers Powerstation  R1500 im Test – wenig Geld – viel Leistung

In diesem Blogpost zeigen wir dir, ob die Allpowers R1500 Powerstation eine gute Alternative zur fest installierten Elektrik in deinem Camper ist. Du erfährst, welche Anschlüsse die Powerstation bietet, wie du die R1500 Powerstation am besten lädst und worauf du achten musst, wenn du starke Verbraucher wie eine Standheizung betreiben möchtest. Zusätzlich zeigen wir dir anhand eines Beispiels, wie viele Tage du ungefähr ohne Nachladen unterwegs sein kannst und für welche Art von Camper die Powerstation besonders gut geeignet ist.


Disclaimer: Die Allpowers Powerstation R1500 und das Allpowers 200 Watt faltbares Solarpanel wurden uns für ein YouTube-Video zur Verfügung gestellt. Diese Review spiegelt ausschließlich unsere eigene Meinung wider und wurde nicht vergütet. Der Blogpost enthält jedoch Affiliate-Links, die uns helfen, den Blog aufrechtzuerhalten.

ALLPOWERS Powerstation Rabatt Code

Über diesen Link erhältst du automatisch im Allpowers Shop 10% Rabatt!


Alternativ kannst du auch den Rabattcode für Allpowers manuell eintippen, dieser lautet “SaltyRoamers”

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Details der Allpowers Powerstation R1500

  • 1152 Wh / 96 AH (Amperestunden) Lithium Batterie
  • 1800W Reiner Sinuswellen-Wechselstromausgang (3000W Spitze)
  • Langlebige LiFePO4-Batterie mit 3.500 Zyklen
  • bis zu 650W Solaraufladung möglich
  • 4 Ladeoptionen (AC/Solar/Auto/Dual AC+Solar)
  • Schnellladen mit AC in nur 1.5 Stunden
  • USV Option

Anschlüsse der Allpowers Powerstation R1500

Die Allpowers R1500 Powerstation bietet eine Vielzahl von Anschlüssen, die dir maximale Flexibilität bieten. Von USB-Anschlüssen über DC-Ausgänge bis hin zu herkömmlichen Steckdosen ist alles dabei. 

2x USB C Anschlüsse mit 100 Watt-Ausgang 

Diese sind perfekt, um den Laptop direkt zu laden oder auch Drohnen-Batterien und co. schnell aufzuladen. Denn dieser Anschluss hat richtig viel Power!

2x USB A (18W

Hier bietet es sich an, eine Lichterkette die über einen USB A Stecker verfügt, oder andere USB A Geräte anzustecken

2x Drahtlos laden a 15 Watt 

Drahtlos laden ist zwar nicht schnell, kann jedoch ganz praktisch sein, um sein Handy zwischendurch aufzuladen. Ganz ohne anzustecken oder wenn du z.B. das Ladekabel vergessen oder verlegt hast. 

4x Wechselstrom (normale Steckdosen) 1800 Watt (kurzzeitig 3000 Watt)

Der Wechselstrom ist ein reiner Sinus, du kannst hier bedenkenlos Laptop und Co anschließen. 

Mit so viel Leistung könntest du sogar z.B. eine Kaffeekapselmaschine oder Stabmixer betreiben, falls du das möchtest. 

allpowers r1500 powerstation camping

Zigarettenanzünder mit 120W (10A) 

Über einen Zigarettenanzünder kannst du natürlich z.B. deinen Camper Kühlschrank/Kühlbox direkt anstecken. Wenn du jedoch mehrere fix verbaute elektrische Verbraucher bei dir im Bus hast, ist es sinnvoll, diesen Ausgang mittels eines passenden Kabels an eine zusätzlich verbaute Sicherungsbox anzuschließen.

Stromlaufplan powersation allpowers

Endverbraucher-Geräte im Camper wie Wasserpumpe, fest verbaute Lichter und Kühlschrank werden dann von dieser Sicherungsbox verbunden.

Wenn du z.B. eine Standheizung wie die Autoterm Air 2D betreiben möchtest, werden die 10A zu wenig sein. Im Test schaltete die Heizung bei uns immer auf “Error 15” – Fehler mit der Spannungsversorgung (Unterspannung).

Gemessen über unsere andere Batterie konnten wir beim Starten der Standheizung Stromspitzen von ~11A feststellen. Das bietet der Ausgang der Powerstation leider nicht und es kommt somit zum Fehler 15. 95% aller Powerstation haben aber ihren 12V Ausgang auf 10A oder weniger begrenzt somit musst du bei einer Nutzung von starken Verbrauchern einen Work-Around umsetzen.

Lösung für Betrieb einer Standheizung über eine Powerstation

Wenn du planst, starke Verbraucher wie eine Standheizung mit der Allpowers R1500 oder einer anderen, vergleichbaren Powerstation zu betreiben, ist der nachfolgende Tipp essentiell, um den Energieverbrauch zu managen und sicherzustellen, dass deine Geräte im Camper zuverlässig mit Strom versorgt werden. Als Lösung, falls du in deinem Camper eine Standheizung betreiben möchtest, kannst du auch über dieses Netzteils einen 15A/12V Anschluss Anschluss erhalten. Dadurch kannst du die Standheizung ohne Probleme starten.

Lademöglichkeiten der Allpowers Powerstation R1500

Powerstation laden über Netzstrom

Im Schnellmodus kann die Powerstation mit bis zu 1500 Watt geladen werden. Dabei werden 80% der Kapazität in 45 Minuten erreicht und die vollständige Ladung dauert insgesamt 1,5 Stunden. Den Auflademodus kann du in der App festlegen. 

Zum Vergleich: Bei unserer im VW T5 verbauten AGM Batterie benötigen wir mit unserem 10A Netzteil etwa 9 Stunden für eine Vollladung.

Solarstrom für Powerstation im Camper

Ein Laden mit bis zu 650 Watt Ladeleistung über Solarpanels ist bei dieser Powerstation möglich. 

Es ist wichtig, dass die Ausgangsspannung der Solarpanels nicht über 60V und der maximale Strom nicht über 13A liegen, Du kannst natürlich frei entscheiden, ob du ein Solar auf dem Dach fix installieren möchtest oder lieber ein faltbares Solar verwendest.  

ALLPOWERS R1500 Powerstation+ Solar test

Wie groß du dein Solar idealerweise dimensioniert, ob ein Rahmenmodul, flexibles oder mobiles Solarpanel für dich das richtige ist und weitere technische infos findest du im Blogpost “5 Schritte zu diener wohnmobile Solaranlage”.

Dazu passende Kabel musst du auf jeden Fall extra bestellen. Falls du ein Solar auf dem Dach planst, benötigst du vermutlich eine längere Version des Kabels (5-10 m je nach Einbau)

Powerbox laden über Lichtmaschine

Hier kannst du mit dem zusätzlichen Kabel (Amazon) während der Fahrt mit bis zu 100W laden. Das funktioniert über den Zigarettenanzünder deines Autos und ist dadurch in der Leistung stark limitiert. Der Ladestrom beträgt in diesem Fall ca. 8A. 

Im Vergleich: ein fix verbauter Ladebooster kommt meistens mit einer Leistung von 30 A+.  

Da der Anschluss für den Zigarettenanzünder der gleiche ist, wie für das Solarpanel, ist es nicht möglich, beide Lademöglichkeiten gleichzeitig zu betreiben. Dir entgeht also während der Fahrt, wenn du über die Lichtmaschine lädst, die Leistung über das Solarpanel und umgekehrt.

Powerstation Einbau im Camper

Tolle Nachrichten: Du kannst die Box einfach in deinen Camper stellen und los gehts. Das spart definitiv Zeit, Geld und Stress. Ein kleiner Nachteil ist, dass du alle Komponenten auf einem Platz hast. Und diese nicht “verstecken” kannst, da du stets Zugang zu den Anschlüssen haben solltest. Natürlich könntest du in diesem Fall auch mit Verlängerungen und Co arbeiten, aber das würde etwas gegen das Konzept der Powerstation sprechen.

Bei einer fix verbauten Camper Elektrik kannst du die Batterie z.B. unter dem Kühlschrank verstecken oder die Ladegeräte unter dem Fahrersitz und nur die Anschlüsse an dem Ort deiner Wahl verbauen.

Autarke Camping-Tage: Wie lange hält die R1500 Powerstation?

Wir haben getestet, wie lange du mit der R1500 Powerstation ohne Nachladen unterwegs sein kannst. Anhand eines Beispiels zeigen wir dir, wie viele Tage autarkes Camping möglich sind und wie du die Laufzeit maximieren kannst. Eine Hilfe zur Berechnung deines eigenen Stromverbrauches findest du in der Tabelle

Bei der Verwendung von unserem Dometic Camper Kühlbox, 2h Laptop/Tag, 2 Handys, Wasserpumpe und Licht im Camper kommen wir auf einen täglichen Strom-Bedarf von ca.18Ah. Bei einer nutzbaren Ladung der Powerbox von ca. 81 Ah reicht die vorab voll geladene Powerstation für etwa ca. 4 Tage ohne Aufladen. 

Bei unserer letzten Reise konnten wir das in der Praxis bestätigen. 

Wer länger unterwegs ist und vor allem keine Campingplätze mit Stromanschluss anfährt, sollte auf jeden Fall ein Solar oder das Laden über die Lichtmaschine als Lademöglichkeit einplanen. Entscheide je nach Camping Verhalten:

  • Fährst du viel, bietet sich die Lichtmaschiene besser an. 
  • Stehst du viel und es sonnig ist, bringt das Laden über Solar mehr Energie. 

Wer ohnehin alle 2-3 Tage einen Campingplatz mit Stromanschluss anfährt und keine großen Elektrogeräte betreibt wie z.B. Herdplatten, kann vermutlich auch ganze ohne Laden oder z.B. mit Laden über den Zigarettenanzünder über die Runden kommen. 

Für wen ist die Allpowers R1500 Powerstation geeignet

Nicht jeder Camper hat gleiche Anforderungen an eine Stromversorgung. Nachfolgend gehen wir darauf ein, für welche Art von Camper die Allpowers Powerstation R1500 besonders gut geeignet ist und welche Vorteile sie im Vergleich zu fest installierten Elektriksystemen bietet. 

Die Powerbox ist auf jeden Fall für Personen geeignet, die nach einer einfachen, simplen, zeitsparenden Stromlösung für den Bus suchen. Die Powerstation hat alle benötigten Anschlüsse, kann einfach und effizient wieder aufgeladen werden und bringt mit genügend Leistung, um Kühlschrank, Laptop und Co für ein paar Tage ohne Aufladen betreiben zu können. 

Wichtig: Wähle die Größe/Stärke der Powerstation immer nach deinem individuellen Camping-Verhalten aus! 

Einen praktischen Stromverbrauchsrechner, mittels dem du deine benötigten Strom für das Campen ganz einfach berechnen kannst, findest du übrigens hier. Hier kannst du vorab noch mal überprüfen, ob die Powerstation für dich ausreichend dimensioniert ist oder ob du lieber eine Nummer größer oder kleiner benötigst.

Wir haben die Powerstation etwa vier Monate lang genutzt und konnten dabei keine Mängel feststellen, abgesehen von den bereits erwähnten Nachteilen: 

  • Es is nicht möglich die Powerstation ALPOWERS R1500 gleichzeitig über Solar und Lichtmaschine zu laden.
  • Der 12V-Ausgang mit 10A reicht nicht aus, um eine Standheizung zu betreiben.

Beide Nachteile sind ein allgemeines Problem von Powerstations und treffen somit auf fast alle Modelle zu!

Wie viel kostet die Allpowers R1500 (im Vergleich zu einem verkabelten System)?

Der Preis von 700€ bzw. über unseren Link mit dem Allpowers Gutscheincode „SaltyRoamers“, lediglich 630€, ist fast unschlagbar. Zum Vergleich: Unsere aktuell im VW T5 fix verbaute Elektrik, die in etwa die gleiche Leistung hat, hat ohne Arbeit und Verbindungsmaterial fast doppelt so viel gekostet.

Noch zu erwähnen ist, dass Einzelkomponenten immer kostengünstiger upgegradet oder ausgetauscht werden können als eine Powerbox. Theoretisch gibt es für die Allpowers Box aber bereits Vorkehrungen, ein zusätzliches Batterie-Kit anzustecken. Verfügbar sind diese aber noch nicht. 

Lass uns gerne bei Fragen einen Kommentar hier und lass uns wissen, ob du dich für diese oder eine andere Powerstation in deinem Camper entschieden hast! 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert